KOSTENLOSE LIEFERUNG NACH DEUTSCHLAND UND ÖSTERREICH AB 49€, IN ALLE ANDEREN LÄNDER AB 79€. KOSTENLOSE LIEFERUNG NACH DEUTSCHLAND UND ÖSTERREICH AB 49€, IN ALLE ANDEREN LÄNDER AB 79€.

hazeva-Blog

Die Ernährung der Zukunft.

Die Ernährung der Zukunft.

Die Ernährung der Zukunft?

Wir befinden uns in einer Zeit eines rasanten Bevölkerungswachstums. Einige Experten sagen voraus, dass die Bewohnerzahl der Erde bis 2050 auf 9 Milliarden ansteigen wird. Die vereinten Nationen sind der Meinung, dass die Nahrungsmittelproduktion um 70 Prozent steigen muss, um so viele Menschen zu ernähren. Wissenschaftler haben dafür bereits erste Lösungsansätze entwickelt. Welche das sind, erfährst Du in diesem Beitrag.

Die Zukunft verlangt nach innovativen Ideen:

Die Weltbevölkerung hat mittlerweile einen Wert von 7,8 Milliarden Menschen erreicht und steigt immer weiter. Um so viele Menschen zu ernähren, sind innovative Ideen notwendig. Wenn man bedenkt, dass jetzt bereits jeder neunte Mensch nicht genug Nahrung hat, um ein gesundes Leben zu führen, wird das Problem sogar noch dringender. Auch die weltweite Mittelschicht nimmt immer weiter zu und verlangt nach Fleisch, Eiern und Milchprodukten, oft sogar in jeder Mahlzeit. Dies ist nicht nur eine gewaltige Belastung für die Umwelt, sondern mit dem heutigen Stand der Technik auch kaum zu bewältigen.

Insekten als Fleischersatz:

Auch wenn immer mehr Menschen auf eine rein pflanzliche Ernährung umsteigen, nimmt der globale Fleischkonsum stetig zu. Viele Wissenschaftler sind der Meinung, dass Insekten die ideale Alternative zu herkömmlichem Fleisch sind. Für die Insektenzucht ist weitaus weniger Wasser und Land notwendig als für die gewöhnliche Viehzucht. Außerdem benötigen sie für jedes Kilogramm, das sie an Gewicht zulegen, nur 2 Kilogramm Futter.

Für einen großen Teil der westlichen Bevölkerung klingt dies äußerst gewöhnungsbedürftig. Jedoch leben auf der Erde bereits 2 Milliarden Menschen, für die Insekten jetzt schon ein fester Bestandteil ihrer Ernährung ist. Insekten enthalten hochwertiges Eiweiß und einen hohen Anteil an den gesunden ungesättigten Fettsäuren.

Ein weiterer Punkt, der für eine Umstellung auf Insekten spricht, ist, dass Insekten für die Massenhaltung bestens geeignet sind. Nicht ohne Grund lehnen viele Menschen die Massentierhaltung von Schweinen, Rindern und Hühner ab. Für Insekten ist das aber kein Problem, da viele Arten auch in der freien Natur in großer Stückzahl auf engstem Raum zusammenleben.

Food in the future

 

Eine Zukunft ganz ohne Fleisch:

Bisher war der Konsum von Insekten mit der westlichen Kultur nicht vereinbar. Immer mehr Menschen verzichten daher ganz auf tierische Lebensmittel. Viele Probleme, die die traditionelle Ernährung mit sich bringt, entfallen mit einer rein pflanzlichen Ernährung. Ein wichtiger Kritikpunkt ist beispielsweise, dass die traditionelle Fleischproduktion enorm ineffizient ist. Rund 40 Prozent der weltweiten Ackerflächen wird derzeit benutzt, um Nahrung für Nutztiere zu produzieren. Aus 7 Kalorien Getreide oder Soja entsteht am Ende der Prozedur nur eine Kalorie Fleisch. Würde man diese Nahrung ohne Umweg durch das Nutztier direkt den Menschen zuführen, wäre das Problem der hungernden Weltbevölkerung bereits gelöst.

Fleisch aus dem Labor:

Eine weitere Alternative ist Fleisch aus dem Labor. Es erzeugt kein Tierleid und hat eine wesentliche bessere Klima- und Energiebilanz. Nicht ohne Grund sehen viele Menschen künstliches Fleisch als das Nahrungsmittel der Zukunft. Es gibt bereits viele Unternehmen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, das sogenannte Clean Meat in die Supermärkte zu bringen. Es ist die ideale Lösung für alle Menschen, die sich tierleidfrei und umweltbewusst ernähren möchten, aber dafür in Zukunft ungern auf Fleisch verzichten. Laut den Unternehmen wird es optisch und geschmacklich nicht von normalem Fleisch zu unterscheiden sein.
 

Einen Kommentar hinterlassen

Deutsch